Logo

PROGRAMM

Le Monde Parisien

Le Monde Parisien

Alles andere als „alt“: Das Ensemble Schirokko Hamburg präsentiert eigene Arrangements von französischer Barockmusik In „Le Monde Parisien“ begleiten wir den Hamburger Großmeister Georg Philipp Telemann auf seiner Reise in die Metropole an der Seine, wo sich ihm mit seinen „Pariser Quartetten“ als musikalischer Visitenkarte Tür und Tor öffneten. Als individuelles Souvenir der Paris-Reise haben wir eine Weltneuheit im Gepäck: Mit den von Rachel Harris erstellten Orchesterbearbeitungen erstrahlen Kleinodien französischer Kammermusik von Marais und Royer in einem neuen Licht. Dabei fiel die Wahl auf Vorlagen, die ihrerseits die Gedanken auf Weltreise schweifen lassen: Die „Suitte d’un goût Étranger“ des Gambenvirtuosen Marin Marais verweist ebenso auf fremde Länder und Sitten wie das virtuose Cembalowerk „La Marche des Scythes“ des heute unbekannten Pancrace Royer. Mit unseren eigenen Versionen dieser Fundstücke laden wir auf eine unterhaltsame Reise durch fremde Welten und Zeiten ein.

Orchesterbesetzung

13 Musiker: 2 Geigen, 2 Bratschen, Cello, Viola da Gamba/Violone, Traversflöte, 2 Oboen, Fagott, Cembalo/Orgel, Laute und Perkussion.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.